Balkonkästen

Balkonkasten
© Erich Westendarp / pixelio

Damit Ihre Pflanzen gut anwachsen, tauchen Sie die Wurzelballen mitsamt Topf zunächst in einen Wassereimer, bis keine Luftblasen mehr aufsteigen. Geben Sie dann eine etwa 4 cm hohe Schicht Blähton in den Blumenkasten und legen Sie einen passend zugeschnittenen Streifen wasserdurchlässiges Vlies darüber. Beides erhalten Sie im gärtnerischen Fachhandel.
Dank dieser Drainage läuft überschüssiges Gieß- und Regenwasser später zuverlässig ab – ein wichtiger Punkt, denn bei Staunässe können die Pflanzenwurzeln faulen. Auf die Drainageschicht geben Sie hochwertige Blumenerde – der Kasten sollte nun zu etwa einem Drittel gefüllt sein – und setzen die ausgetopften Pflanzen ein. Anschließend füllen Sie die Zwischenräume mit Erde auf und drücken sie rund um die Wurzelballen leicht an. Zuletzt noch gründlich angießen und schon können Sie in die Balkonsaison starten.