Heide mag es sonnig...

Heide
© Thomas Max Müller / pixelio

Heide bietet für Herbst und Winter eine enorme Farbfülle und viele Varianten. Sie liebt offene Lagen und kann nie zu viel Sonne bekommen. Heide wächst am besten in feuchten, gut durchlässigen, sauren Böden. Wenn der Boden stimmt, ist die Heide eine sehr dankbare, langlebige Gartenpflanze mit Blühgarantie, ohne dass sie viel Arbeit machte. Wer Heide mag, bereitet ihr ein regelrechtes Heidebeet und sorgt für sauren, humusreichen Boden. Dort kann nach Herzenslust Sommerheide (Calluna) - sie blüht im August-September - und Winterheide (Erica) - sie blüht im Februar-April - kombiniert werden. Dazu passen Rhododendron, Azaleen, Skimmien, Leucothoe und andere Moorbeetpflanzen. Quelle: PdM