Stauden teilen

Keine andere Art der Vermehrung ist so einfach wie die Teilung. Dadurch erhält man gleich mehrere vitale Einzelpflanzen, die dann wieder neu arrangiert werden können. Außerdem sind verjüngte Pflanzen gesünder und wuchsfreudiger.

Aus eins mach zwei

Sind Ihre Stauden zu groß oder blühfaul geworden oder zeigen sich im Innern vertrocknete Stellen, dann sollten Sie ihnen eine Verjüngungskur gönnen. Für alle Frühlings- und Frühsommerblüher ist jetzt der beste Zeitpunkt dafür. Graben Sie die Stauden tiefgründig aus und teilen sie je nach Stärke mit der Hand, mit dem Spaten oder mit einem Messer in etwa faustgroße Stücke. Trockenes und abgestorbenes Pflanzenmaterial wird entfernt. Die einzelnen Teilstücke werden mit einer Schere um ungefähr ein Drittel oben und ein Drittel an der Wurzel gekürzt, damit alles wieder gut anwächst. Nach der Neupflanzung gut wässern.

Tags: