Stauden zurückschneiden

Lavendel
© greenduck

Durch einen Rückschritt lassen sich einige Stauden zu einer zweiten Blüte anregen. Dazu gehören Katzenminze, Frauenmantel, Ziersalbei, Rittersporn und Lavendel. Schneiden Sie nach der ersten Blüte die Triebe bis auf eine Höhe von 10 cm zurück. Die Pflanzen treiben schnell wieder neu aus und blühen in der Regel nach einigen Wochen erneut. Bei Trockenheit regelmäßig gießen und mit einem schnell wirksamen Mineraldünger geben Sie ihnen die nötige Power für eine zweite Blüte. Wenn es Ihrem Rittersporn an Vitalität gefehlt hat, sollten Sie ihn nach der Blüte nicht nur zurückschneiden sondern jetzt ausgraben, teilen und die kräftigsten Stücke wieder einpflanzen.

Tags: