Stauden/Gräser

Autor: 

greenduck

Keine andere Art der Vermehrung ist so einfach wie die Teilung. Dadurch erhält man gleich mehrere vitale Einzelpflanzen, die dann wieder neu arrangiert werden können. Außerdem sind verjüngte Pflanzen gesünder und wuchsfreudiger.

Sonnenblume, Helianthus
© Birgitta Hohenester / pixelio
Erstellt von
greenduck

Die Sonnenblume (Helianthus) ist die majestätische Königin der Sommerblumen. Oder gibt es eine andere Blume, die uns so sehr an die Sommersonne erinnert?

Glockenblume
© GMH/Christiane Bach
Erstellt von
greenduck

Manchmal tauchen Lücken in Pflanzungen auf, die das gesamte Erscheinungsbild trüben. Besonders Stauden eignen sich sehr gut, um Freiräume in kürzester Zeit zu erobern und harmonisch zu schließen. Beachtet man einige Grundvoraussetzungen und verwendet die richtigen Arten und Sorten, steht dem „lückenlosen“ Gartenglück nichts im Wege.

Borretsch
© GMH/Margit Wild
Erstellt von
greenduck

Warum nicht das Schöne mit dem Nützlichen verbinden? Stauden, Kräuter und viele Gemüsearten ergänzen sich gut im Beet. Bunte Mischungen sind sowohl für das Auge als auch für Nase und Gaumen ein Genuss. Die unterschiedlichen Blüten locken nützliche Insekten an, die dann als Gegenspieler Schädlinge in Schach halten.

Geranium
© GMH/Annemarie Eskuche
Erstellt von
greenduck

Ein schöner Garten ist keine Frage der Größe. Auch auf wenigen Quadratmetern kann man grüne Paradiese schaffen. Mit Hilfe einiger Gestaltungstricks und den richtigen Pflanzen lassen sich kleine Flächen optimal nutzen. Stauden sind hervorragend geeignet, um attraktive Beete auf kleinstem Raum zu schaffen.

Seiten

RSS - Stauden/Gräser abonnieren