10 Pflanzen, die auch ohne grünen Daumen überleben

Ceropegia woodii
© Floradania

Es gibt jede Menge Zimmerpflanzen, die auch ohne große Pflege außerordentlich gut gedeihen. Viele von ihnen eignen sich für die Feriensaison. Lassen Sie Ihre Pflanzen Urlaub im Schatten machen, während Sie in der Sonne liegen.

In der Urlaubszeit denken viele Menschen häufiger an ihre Terrasse oder das Ferienhaus als ans Gießen ihrer Zimmerpflanzen. Aber selbst wenn wir überwiegend an der frischen Luft sind, ist es schön, wenn die Wohnung weiterhin gemütlich und einladend bleibt – mit vielen Zimmerpflanzen. Das eine schließt das andere nicht aus.

Pflanzen wie Sansevieria können bis zu einem Monat ohne Wasser auskommen, und auch Orchideen müssen im Grunde nur einmal wöchentlich gegossen werden. Und eine große Zahl von Pflanzen hat absolut nichts dagegen, wenn die Blumenerde zwischen den Wassergaben antrocknet. Trotzdem bilden sie schöne Blüten und gemusterte Blätter aus und bringen Leben und Wärme in die Wohnung.

Es gibt daher keinen Grund für die Befürchtung, dass die Pflanzen vor der Sommerwärme kapitulieren. Nur sollte man kurz an die Zimmerverhältnisse bezüglich Licht und Wärme denken und gelegentlich einmal mit der Gießkanne vorbeikommen. Viele Pflanzen haben überhaupt nichts dagegen, wenn man sie einmal alleine lässt. Dann können sie sich darauf konzentrieren, Blüten und Blätter in vielen Farben auszubilden.

Fleischige Pflanzen speichern ihr Wasser

Ein Pflanzentyp, den man ohne weiteres zwischendurch vergessen darf, sind die Sukkulenten, die in den meisten Wohnungen sehr erfolgreich gedeihen. Sie speichern Wasser in ihren fleischigen Blättern und nehmen es einem daher nicht übel, wenn sie zwischen dem Gießen ganz austrocknen. Tatsächlich mögen sie es nicht, wenn ihre Wurzeln von allzu viel Wasser umgeben sind. Sukkulenten lassen sich überall im Haus verwenden – und als Dekoration in Form kleiner Arrangements entwickeln sie sich zu interessanten, grünen Skulpturen.

Grünpflanzen können ohne weiteres in Fluren und im Badezimmer gedeihen. Mit ihren Luft reinigenden Fähigkeiten sorgen Sie für eine Verbesserung des Raumklimas. Blütenpflanzen, die mehr Pflege benötigen, eignen sich hingegen am besten für die Wohnzimmerbereiche. Und in der Urlaubszeit findet man sicher einen netten Bekannten, der sich ihrer erbarmt und an das Gießen denkt.

Pflanzen als erneuerndes Element

Es gibt viele interessante Pflanzen, die eine intensive Ausstrahlung haben und die Einrichtung und Atmosphäre im Raum unterstreichen.  Schon wenige Änderungen können einen neuen, erfrischenden Ausdruck in die Wohnung bringen - einen Ausdruck, der Ihnen immer wieder Freude macht, wenn der Urlaub vorbei ist - und Sie zu Ihren Zimmerpflanzen zurückkehren.

Wirklich pflegeleichte Pflanzen:

  • Adenium obesum, Wüstenrose. Gedeiht am besten in der direkten Sonne, bevorzugt an Süd- und Westfenstern. Saison von Mai bis September. 
  • Aeschynanthus marmoratus. Muss zwischen dem Gießen gründlich austrocknen. Saison: ganzjährig. 
  • Bowiea volubilis, Klettermeerzwiebel. Hell stellen, auch in die direkte Sonne. Verträgt Austrocknen. Saison: ganzjährig. 
  • Ceropegia woodii, Ceropegie. Hell stellen, auch in die direkte Sonne. Saison: ganzjährig. 
  • Dischidia ruscifolia, Dischidie. Bevorzugt einen halbschattigen Standort, verträgt leichtes Austrocknen. Saison: ganzjährig. 
  • Gerrardanthus macrorhizus, Riesenfuß. Bei Austrocknen wird das Wachstum der Knolle eingestellt, die bis zu 50 cm hoch werden kann. 
  • Hatiora bambusoides. Hell stellen, auch in die direkte Sonne. Saison: ganzjährig. 
  • Hoya bella. Hell stellen, auch in die direkte Sonne. Darf zwischen dem Gießen oberflächlich austrocknen. Saison: ganzjährig. 
  • Kalanchoe, Flammendes Käthchen. Verträgt Licht und direkte Sonne im Zimmer und im Freien, solange es nur frostfrei bleibt. Saison: ganzjährig. 
  • Phalaenopsis, Orchidee. Gedeiht an einem hellen Standort ohne direkte Sonne. Saison: ganzjährig. 
  • Sansevieria cylindrica. Eine skulpturale Pflanze, die im Licht und Schatten gedeiht. Saison: ganzjährig. Quelle: Floradania
Erstellt von: 
greenduck

Tags: