Keukenhof: Der schönste Frühlingspark der Welt

Keukenhof öffnet  am 20. März 2015 zum 66. Mal seine Pforten. Bei der Schließung  acht Wochen später am 17. Mai 2015 werden etwa 800 000 Besucher aus aller Welt die internationale Blumenausstellung in Lisse besucht haben.  

Der Park

Ursprünglich liegt der Schwerpunkt bei den Blumenzwiebeln, Keukenhof hat jedoch viel mehr zu bieten.Die Blumenzwiebeln passen wunderbar in den historischen Park aus dem Jahr 1857, der im englischen Landschaftsstil von Zocher entworfen wurde. Besucher können Schnittblumen, Pflanzen, Bäume und Sträucher erleben. Dreißig Gärtner pflanzen jedes Jahr die Zwiebeln auf vor reservierten Plätzen. Nach der Saison werden diese wieder  aus dem Boden genommen, damit  im Herbst der Zyklus von Pflanzen, Blüte und Ernte erneut beginnen kann. Um Keukenhof stets ein anderes  Image zu geben wird jedes Jahr ein neuer Entwurf für die Bepflanzung gestaltet. Die Zusammensetzung ist anspruchsvoll, so dass die Besucher während der gesamten Öffnungsperiode die blühenden Zwiebelblumen genießen können.  

Durchblicke, wo alte Bäume wunderbar passen.

Im Naturgarten werden Hecken und Dauerbepflanzung mit verwilderten Zwiebelgewächsen, und im historischen Garten alte Tulpenrassen mit Kräutern für die Küche und Gesundheit kombiniert. In den neun Inspirationsgärten finden Besucher auserlesene Ideen für den eigenen Garten. Für Kinder hat Keukenhof einen spannenden Irrgarten, einen Spielplatz und Streichelzoo. Eine Schnitzeljagd führt sie entlang der schönsten Stellen im Park. Außerdem gibt es einen Skulpturengarten mit etwa 150 Kunstwerken.                                  

Blumenshows im Keukenhof

In den Pavillons wechseln sich  über 30 Blumen-und Pflanzenshows ab. Im Mittelpunkt steht natürlich die Tulpe aber außerdem kann man großartige Orchideen- und Lilienschauen bewundern. Mehr Informationen unter http://www.keukenhof.nl

Erstellt von: 
greenduck

Tags: