Stilleben mit Topfpflanzen

Rose, Hortensie, Margerite
© Floradania

Die meisten verbinden den Begriff Topfpflanzen mit Gewächsen, die im Zimmer auf der Fensterbank stehen. Gartenexperte Claus Dalby zeigt uns, wie er im Außenbereich mit Topfpflanzen arbeitet und aus ihnen kleine Stillleben arrangiert.

Häufig stehen große Kübel im Mittelpunkt des Interesses, Claus Dalby sich für die kleineren Töpfe stark, für die sich selbst auf dem kleinsten Balkon noch problemlos ein Plätzchen finden lässt. Mit seinen Tipps und Anregungen erklärt er uns hier, wie man mit Topfpflanzen im Außenbereich für ein schönes Ambiente sorgt.

Unterschiedliche Töpfe verwenden


Wenn ich Blumen in Töpfe pflanze, wähle ich verschiedene Formen und Materialien, die eng miteinander verwandt sind. Zum Beispiel mag ich Töpfe aus Beton sehr gern, die sich wegen ihrer groben Optik meiner Meinung nach gut für den Outdoor-Bereich eignen.

Düngen nicht vergessen


Wer sich gesunde und blühfreudige Topfpflanzen wünscht, darf das Düngen nicht vergessen. Das gilt für Zimmerpflanzen ebenso wie für Topfpflanzen im Freien. Der flüssige Topfpflanzendünger wird einfach dem Gießwasser zugegeben. Es empfiehlt sich auch, den Pflanzen einen etwas größeren Topf zu gönnen als den, in dem sie ursprünglich standen, und sie dann in mit Nährstoffen angereicherte Pflanzerde zu pflanzen.

Topfrosen


Topfrosen kommen draußen sehr gut zurecht. Wenn man laufend die verwelkten Blüten entfernt und ausreichend düngt, können sie den ganzen Sommer hindurch blühen.

Campanula


Die herrlichen Campanulen – oder zu Deutsch Glockenblumen – haben als schöne und robuste Topfpflanzen bereits viele Freunde gewonnen. Wenn die Pflanze irgendwann beginnt, etwas traurig auszusehen, kann man sie auf die Hälfte zurückschneiden und muss sie anschließend fleißig gießen und düngen. Dann bedankt sie sich nach einem Monat wieder mit einer ganz neuen Blüte.

Lavendel


In den letzten Jahren hat der südeuropäische Schmetterlingslavendel als Topf- und Kübelpflanze sehr an Beliebtheit gewonnen. Als solche ist er auch unvergleichlich. Es lohnt sich jedoch nicht, ihn in den Garten zu pflanzen, weil er dort den Winter nicht überstehen würde.

Hortensien


Es besteht kein Zweifel daran, dass Hortensien als Kübel- und Topfpflanzen äußerst beliebt sind. Und wenn man die hübschen Blüten sieht, die in vielen Farben erhältlich sind, versteht man auch, weshalb so viele Pflanzenfreunde sich für diese Blume entscheiden. Margeriten
Ein Sommerblumenklassiker ist die Margerite, die heute in zahlreichen veredelten Sorten erhältlich ist. Dank der Veredelung blüht sie sehr lange und hat besonders schönes Laub. Quelle: Floradania

Erstellt von: 
greenduck

Tags: