Gardentips

Gerbera
© BBH

Autor: 

greenduck

Die Gerbera ist eine nicht duftende Blume, die ursprünglich aus Südafrika, Asien, Südamerika und Tasmanien stammt. Sie gehört zur Pflanzenfamilie Asteraceae, beziehungsweise Compositae, den Korbblütlern.

Autor: 

greenduck

Keine andere Art der Vermehrung ist so einfach wie die Teilung. Dadurch erhält man gleich mehrere vitale Einzelpflanzen, die dann wieder neu arrangiert werden können. Außerdem sind verjüngte Pflanzen gesünder und wuchsfreudiger.

Seerose
© Susanne Gottschalk/Pixelio

Autor: 

greenduck

Jetzt ist die richtige Pflanzeit, wenn man sich noch in dieser Saison an den Blüten erfreuen will.

Kräuter
© loujou / pixelio

Autor: 

greenduck

Möchten Sie Kräutervorräte für den Winter anlegen? Kurz vor oder während der Blütezeit enthalten Kräuter die meisten Aromastoffe. Deshalb ist jetzt die richtige Zeit, um sie zu trocknen oder einzufrieren.

Dahlien
© Dieter Hopf / pixelio

Autor: 

greenduck

Wenn Sie im Frühling keine Dahlienknollen gepflanzt haben - jetzt werden im Handel bereits üppig blühende Sorten angeboten.

Hortensie
© Katharina Scherer / pixelio

Autor: 

greenduck

Fast alle Hortensien-Sorten (außer Kletter- und Eichenblättrige Hortensie) lassen sich im Sommer gut durch Stecklinge vermehren. Dazu eignen sich junge, noch nicht verholzte Triebspitzen ohne Blütenknospen.

Blauregen, Wisteria
© Rita Gäbel / pixelio

Autor: 

greenduck

Der Blauregen (auch Wisteria oder Glyzine genannt) breitet sich gern in alle Richtungen aus. Wenn man ihm keine Grenzen setzt, bildet er Triebe und Blattwerk im Übermaß. Das geht zu Lasten der Blüte.

Seiten

RSS - Gardentips abonnieren